Gebetbuch

Bet-Tipps für Anfänger

Scheinbar unbeachtet kümmern sie in den stillen Winkeln von Kliniken und Kapellen vor sich hin die Besucherbücher. Doch wer sie aufschlägt, ist plötzlich mittendrin im Abenteuer Leben, wird Zeuge höchst persönlicher Gespräche zwischen Mensch und Gott. 68 Zitate zeichnen ein Seelenbild von Deutschland.

Die Beiträge stammen aus zwei großen und einer kleinen Kirche sowie aus den Kapellen und "Räumen der Stille" von fünf Krankenhäusern, einer Kinderklinik, einer Jugendpsychiatrie, eines Bahnhofs und eines Flughafens.

Zusammengetragen und bearbeitet von Christine Holch. Erschienen in Chrismon
Nr. 2/2004 auf den Seiten 26 bis 33.
Wir danken der "Hansisches Druck- und Verlagshaus GmbH" für die freundliche Übernahmegenehmigung.

  • Lieber Gott
    ...danke fürs Alter. Bin wieder o.k. Heinz (Namen und Daten wurden von der Redaktion geändert)

  • Lieber Gott,
    helfe meiner Schwester, dass sie das Casting übersteht! Bitte!

  • Was willst Du mir sagen, Gott? Bin ich es nicht wert, glücklich und unbeschwert zu leben?

  • Lieber Gott!
    Du hast mir vor einem Jahr meinen kleinen Sohn genommen. Damit komme ich nicht klar! Bitte hilf mir!

  • Meine Nachbarn sind Heiden und beleidigen und bedrohen mich. Herr Vater im Himmel, steh mir bei, denn ich bin fromm und gut, und das seit ich denken kann, und ich half schon vielen Menschen. Amen.

  • Lieber Gott!!!
    Danke, dass ich meine Handschuhe wieder habe! Ich glaub auch an dich, bitte enttäusche mich nicht!

  • Lieber Gott,
    lass meine Frau nicht blind werden. Bitte. Bitte. Danke.

  • Lieber Gott!
    Bitte mach meiner Oma und Opa ihren Hund wieder gesund.

  • Lieber Gott,
    ich bin verwitwet und behindert (100 Prozent, 65 Jahre), hilf mir, über Pfarrer Mestermann eine liebe Frau zu finden.

  • Lieber Herr,
    ich glaube nicht an Dich, weil ich schon so viel Leid ertragen musste. Trotzdem komme ich jeden Tag hierher und erhoffe Deine Hilfe. Bringe mich bitte auf den rechten Weg.

  • Ich bitte darum, dass mein Mann hier in Deutschland anerkannt wird! Dass wir glücklich werden und viele andere Menschen auch.

  • Ich bin nicht christlich, aber ich akzeptiere den Glauben meiner Frau und meiner Tochter. Sie bangen täglich um mich, eigentlich bange ich noch viel weitgreifender um beide "Mädels". Ich will kämpfen und nicht wanken. Sollte es doch einen Herrn im Himmel geben, dann beschütze meine Frau und meine Tochter. Dann bin ich bereit, den Kelch bis zur Neige zu leeren.

  • Endlich wieder eine Arbeit haben. Danke.

  • Lieber Gott,
    Du bist das Beste, was mir jemals über den Weg gelaufen ist. Ich weiß, Du wirst immer ein Auge auf mich werfen, nonstop! Du bist mein Superstar!!!

  • Mach bitte, lieber Gott, dass mein Vati an Dich glauben lernt.
    Deine Miriam.

  • Lieber Herr Gott.
    Ich schäme mich so für meine Sünden. Hilf mir bitte in der Partnerschaft. Lieber Gott. Was soll ich bloß tun. Therapie? Gott, bitte hilf mir dabei. Mit der Treue, mit der Beziehung. Bin so oft betrunken. Hilf mir dabei, ohne Alkohol eine glückliche Beziehung zu leben. Bitte, bitte, bitte. Vater, Herr Gott, Jesus Christus, ich brauche Deine Hilfe.

  • Bitte lass mich nicht so früh sterben, ich bin doch erst 22 Jahre alt.

  • Lieber Herr,
    wir danken Dir, dass Du uns einen gesunden Sohn geschenkt hast. Wir bitten Dich für alle, die ungewollt kinderlos sind. Sei Du ihnen nah.

  • Lieber Gott,
    bitte zeig uns das Licht am Ende des Tunnels. Hilf uns, mit der Erkrankung unseres Kindes zu leben, und gib uns bitte Kraft und Hoffnung. Danke.

  • Lieber Gott,
    ich habe meinen Opa sehr lieb, er wurde schon zweimal operiert. Bitte beschütze ihn, ich tue schon alles, was ich kann, aber alleine schaffe ich es vielleicht nicht.

  • Lieber Gott,
    die erste Chemotherapie habe ich dank Deiner Hilfe gut überstanden. Bitte gebe mir auch die Kraft für die nächsten Chemotherapien. Und gebe mir Selbstbewusstsein, wenn mir die ersten Haare ausfallen. Ich bin stark.

  • Lieber Gott!
    Ich danke Dir, dass Du mit mir durch diese Hölle gegangen bist!

  • Ich glaube an Dich, auch wenn du`s mir oft schwer machst.

  • Immer gewinnt das Böse. WENN ES Dich wirklich gibt, warum dann so viel Ungerechtigkeit. Das eine ist das Böse. Das andere sind die Krankheit, die Armut, die Kriege, Hunger und Not. Oh Gott, wo bist Du? Wir brauchen Dich.

  • Herr,
    zeige meiner Tochter einen Weg, wie sie mit ihren Schmerzen, Ängsten, ihrer Ungeduld und Langeweile umgehen kann. Steh uns bei!

  • Du wirst es mich verstehen lassen! Danke für Zeichen der Nähe.

  • Lieber Gott,
    begleite mich auch durch die Vorbereitungszeit auf die Zwischenprüfung und schenke mir Gelingen. Verzeih mir, dass ich dich so oft vernachlässige!

  • Lieber Gott,
    mein Mann hat heute Geburtstag, er hat mich rausgeschmissen von zu Hause. Wir haben uns auseinander gelebt. Ich liebe ihn doch immer noch, bitte helfe mir! Zurzeit lebe ich auf der Straße, es ist kalt.

  • Lieber Gott,
    ich möchte, dass nicht nur ich, sondern auch andere glücklich sind. Ich will keine Kriege mehr im Fernsehen sehen. Hilf den armen Obdachlosen, wenn ich es noch nicht kann. Aber wenn ich 18 Jahre bin, dann werde ich es tun. Frieden für immer.

  • Mein gesetzlicher Betreuer will mich ins Heim abschieben. Warum ??? HERR, die Welt ist so laut. Schade. Ich hab trotzdem Angst, HERR, um das Gute in meinem Leben. Danke HERR, dass Du mir was geschenkt hast. Nun bin ich ruhig geworden.

  • Gott ich kann nicht mehr - kämpfe Du bitte für mich!

  • Ich bin nicht christlich erzogen worden. Ich glaubte der Gang am Sonntagmorgen in die Kirche wäre Last. Heute merke ich, dass der Weg am Sonntagmorgen "gut tut" der Tag "frei" macht. Wenn es Gott gibt, so zeige mir den Weg, den ich gehen muss, um ihn zu finden, damit ich dazugehöre.

  • Lieber Gott,
    ich bitte Dich, lass bei der Operation alles gut gehen, ich wäre so gerne noch bei meiner Familie. Aber wenn ich fall, weiß ich, ich falle in Deine Hände.

  • Oh Herr Gott.
    Bitte lass mich und meinen Schatz nie auseinander gehen. Ich musste ihm schon so viele Male verzeihen, aber trotzdem liebe ich ihn und will ihn nicht verlassen. Ich würde mir wünschen, wenn Du ihn ab und zu mal beobachten würdest, ob er mir wirklich treu ist, was er mir immer sagt, aber manchmal habe ich das Gefühl, dass er nur mit mir spielt. Ich hoffe, das ist nicht so. Ich danke die, egal was du tun wirst.
    In Liebe deine Lena.

  • Lass mich ausatmen und Frieden finden. Amen.

  • Ich heiße Ludmilla und bin 23 Jahre alt. Heute ich habe Angst und weiß nichts, was sagt morgen mein Arzt. Aber ich glaube, dass der Gott ist immer bei mir und ich bin sehr dankbar. Man konnte nur durch den Glauben leben. Tag für Tag, mit dem Gott in dem Herz.

  • Riesige Kirche nennst Du Dein Eigentum, aber leider erfüllst Du nicht die kleinste Bitte.

  • Lieber Gott,
    ich danke dier das ich so eine gute Mama gegriegt habe.

  • Allmächtiger Gott!
    Ich weiß, ich habe nicht das Recht, Dich zu bitten, aber ich bitte Dich für meine Mutti, dass Du ihr die Angst vor dem Tod nimmst und sie bei Dir aufnimmst. Und gib uns die Kraft, damit umzugehen!

  • Lieber Gott,
    mit jedem Tag der Angst verliere ich mein Vertrauen. Bitte tu was, dass ich weiter auf meine Schule gehen kann. Und tu was, dass ich mit Nadine Grünmann zusammenkomme als ein Liebespaar. Lieber Gott, ich möchte Fußballer werden und meiner Familie eine gute Zukunft anbieten können, ich möchte gesunde Kinder und Nadine Grünmann. BITTE.
    Mehmet

  • Schenk Julia das Kind, das wir uns wünschen.
    Peter

  • Ich kann nicht mehr. Ich habe keine Kraft mehr ... Gib mir Kraft. Bitte.

  • Lieber Gott,
    beschütze meinen Mann und Sohn. Nimm ihnen die Tränen, die sie mir nicht zeigen wollen.

  • Lieber Gott,
    wenn du mich jetzt hören solltest, dann nehme mich zu dir nach oben und alle Sorgen sind vorbei! Du wärst meine Rettung.

  • Angesichts der Krankheit meiner Mutter lässt Du mich sehr an Dir zweifeln. Wie kann ein gläubiger Mensch nur so geprüft und gestraft sein? Tausende Menschen haben nur ihren eigenen Vorteil im Sinn, denen geht es gut! Warum nicht meiner Mutter?

  • Danke, dass du mich lieben lehrtest, danke, dass du mir Freunde gabest. Aber Konflikte mit meiner Mutter zu lösen, lehrtest du mich nicht, meine Beherrschung nicht zu verlieren, lehrtest du mich auch nicht! So bin ich hier in der Jugendpsychiatrie und werde hier bleiben in der Hoffnung, dass du es doch noch tust!

  • Tumor - bösartig! 41 Jahre, mitten im bewegten Leben. Gott hat mich hierher geführt und so weit gebracht. Danke Herr!

  • Lieber Gott!
    Warum hast du meinem Vater nicht geholfen? Er hat deine Hilfe gebraucht, und du warst nicht da. Wo warst du nur. Mein Papa lag so oft im Sterben ... du hast ihm immer geholfen. Warum jetzt nicht mehr? Er war immer ein guter Papa und Ehemann, aber keiner hat es verdient, so früh zu sterben. Mit 40 Jahren hat man gerade erst eine Familie, steht auf eigenen Beinen ... Was hat er getan, dass du ihn so bestraft hast? Bitte hilf meiner Familie und mir, ein gutes Leben zu leben!
    Tobias, 15 Jahre

  • Lieber Gott, heute wird unser Kind operiert. Halte Deine schützende Hand über ihn und die Ärzte. - - - Danke, es ist alles gut gegangen.

  • Hallo Gott! Vor kurzem habe ich mich zum Satanskult bekehren lassen, weil ich darin mehr Sinn sehe. Bitte versteh mich.

  • In der Bibel heißt es, man solle den Vater ehren, auch wenn er schon alt und "wirr" ist. Manchmal geht er mir aber tierisch auf den Wecker mit seinem Misstrauen, seiner Geringschätzung und seiner Unfreundlichkeit. Ich möchte Dein Gebot ja befolgen. Gib mir Nerven wie Drahtseile, damit wir besser miteinander auskommen!

  • Guter Gott,
    ich bitte Dich für Sabrina und ihren kleinen Zwilling. Lass den ersten in Frieden ruhen und schenke dem zweiten Wachstum und Leben.

  • Lieber Gott,
    danke! Ich lebe noch, das Leben ist schön. Du hast mir vor sieben Jahren meinen lieben Ehemann genommen. Dann vor drei Jahren meinen heiß geliebten einzigen Sohn. Vor einem Jahr meine letzte Angehörige, meine Schwester. Jetzt habe ich einen Herzinfarkt überlebt und freue mich trotzdem, dass ich noch auf dieser Welt bin.

  • Wie konntest Du mir das alles antun? Du existierst doch nicht mal körperlich! Ich hasse Dich!

  • Wir beten für alle Zweifler um das rechte Licht!

  • Gott!
    Du weißt genauso gut wie ich, dass ich schon seit langem nicht mehr an Dich glaube! Du hast mich einfach viel zu oft allein gelassen! Als ich gebetet habe für meinen Großvater, ließest Du mich im Stich!! Als ich betete, dass sich meine Eltern wieder vertragen und Mom zurück zu Dad geht, kam auch nichts! Doch der schlimmste Moment war immer, als mich mein Stiefvater schlug und fertig machte, wo ich Dich und Deine Unterstützung am allermeisten brauchte, kam nichts! Einfach gar nichts! Ich musste mein Leben immer allein meistern ohne deine Hilfe. Daher kann ich nicht mehr an Dich glauben. Na, und jetzt liege ich mit Herzproblemen im Krankenhaus.
    Die 15-jährige Patientin!

  • Lieber Gott, ich habe jetzt meine Ausbildung angefangen und habe ein wenig Angst! Steh mir zur Seite!

  • Ich lebe noch - trotz Gehirntumor. Ob ich mich darüber freuen soll, weiß ich allerdings immer noch nicht. Mein Körper zählt 43 Lenze, aber mein Geist ist mindestens 100 Jahre alt. Es fällt mir oft schwer, dankbar zu sein für mein Leben. Verstehst Du das, Gott?

  • Danke lieber Gott, dass es Tamara in meinem Leben gibt, ich Axel getroffen habe, es das Austausch-Programm gibt und es mir so gut geht.

  • Liber Fater bite mach meine Mutter witer gesund Amen.
    Dein Florian

  • Danke, wunderbar ist es in einer Hand geborgen zu sein.

  • "... sei gewiss, geliebtes Kind, wo du nur eine Spur im Sand siehst, da hab ich dich getragen!" Diese Worte konnte ich sonst nicht verstehen - erst seit dem Tag meiner Gehirn-Op. Danke Gott!

  • Lotta ist "nichts" passiert. Wir haben "Glück" gehabt. Danke!

  • Lieber Gott,
    bitte hilf mir, mir zu verzeihen, dass ich meine Kinder im Stich ließ.

  • So, wie ich in den letzten Jahren verzweifelt gewesen bin, so gehen jetzt die Glücksgefühle mit mir durch. Gott, ich danke Dir für die wundervollen Tage unterwegs. Lass es nicht meine letzte Reise gewesen sein und erfülle noch ein bisschen mehr meine Träume - ich weiß, es ist vermessen, aber wem soll ich`s sagen, wenn nicht Dir?

  • Gott - warum? Und die Antwort würde dennoch nichts ändern. Und dennoch: Lass Deine Nähe spüren!

  • Ich danke Dir, dass Du mich jetzt auf der Straße schlafen lässt und ich kein Geld hab. Ich komme bald zu Dir

Seitenanfang